Siegergruppe Zihlmatt, SG Stadt Luzern v.l.: Jonin Melcher, Renato Steffen, Caroline Weber-Widmer, Adolf Wyss

Trotz Corona Krise konnte am diesjährigen 62. Ebentschiessen in Buochs eine stolze Teilnehmerzahl von 306 Schütz*innen verzeichnet werden. Mit einer Mehrbeteiligung von 22 Schützen gegenüber dem Vorjahr bekundeten Schützinnen und Schützen von Nah und Fern mit ihrer Teilnahme Solidarität und Beständigkeit. Dank Schutzkonzept und grosser Disziplin seitens aller Teilnehmer konnten die Vorgaben des BAGs gut eingehalten werden.

Patrick Schmitter

Gute Bedingungen
In der Kategorie A (Sportwaffen) gewann Guisep Cadruvi Plazi von der Schützengesellschaft Ruschein mit 30 Punkten und 7 Mouchen. Auf dem 2. Rang platzierte sich punktgleich Ruedi Brunner vom MSV Meisterschwanden, gefolgt von Astrid Flury von der Schützengesellschaft Ennetmoos mit 29 Punkten und 6 Mouchen.
Der Sieg von Walter Koch der Lindenberger Schützen in der Kategorie D/E (Ordonanzwaffen) mit 30 Punkten und 8 Mouchen freut uns besonders, da die beiden Schützengesellschaften seit langem ein sehr gutes Verhältnis pflegen. Der zweite Rang belegte Toni Enz von der Schützengesellschaft Stansstad mit 30 Punkten und 7 Mouchen. Auf dem 3. Rang klassierte sich mit 30 Punkten und 6 Mouchen unser Kassier Kurt Keller. Die besten Damen, Caroline Weber-Widmer (SG Stadt Luzern), Astrid Flury (SG Ennetmoos) und Andrea Würsch

(SG Seelisberg) erreichten mit 30/6, 29/6 und 28/6 Punkten ebenfalls sehr gute Resultate.

Starker Auftritt der Jungen
Mit 38 Teilnehmern unter 20 Jahren besuchten uns deutlich mehr Jugendliche als letztes Jahr. Mit 29 Punkten und 5 Mouchen gewann Severin Kiser von der Schützengesellschaft Kägiswil in der Kategorie Jugend. Alex Baumann mit 28/6 (Schützen Lindenberg) und Tim Cesa (SG Beckenried) mit 28/3 Punkten folgten auf dem zweiten und dritten Rang.

Grosser Dank an die SG Ennetmoos
Aufgrund des Sieges der Gruppe A1 der Schützengesellschaft Ennetmoos im letzten Jahr, wechselte der Gruppenwanderpreis nach 10 Jahren endgültig in ihren Besitz. Um auch in den zukünftigen Jahren um einen Gruppenwanderpreis kämpfen zu können, stifteten die Mitglieder der Schützengesellschaft Ennetmoos eine reich verzierte und in wunderschöner Handarbeit hergestellte Treichel von Toni Flüeler. Ein wahrlich stolzer Gruppenwanderpreis, um den es sich zu kämpfen lohnt. Herzlichen Dank!

EbnetGruppenwanderpreis

Auswärtssieg
Den Gruppensieg und somit den ersten Gewinn des neuen Gruppenwanderpreises holte sich die Gruppe Zihlmatt der Schützengesellschaft der Stadt Luzern. Die fünf Gruppenmitglieder Adolf Wyss 30/4, Caroline Weber-Widmer 30/6, Jonin Melcher 29/2, Renato Steffen 28/5 und Josef Achermann 26/0 konnten sich gegen die einheimische Konkurrenz durchsetzen.

Die Buochser Schützen sagen danke
Der Besitzerfamilie Gabriel und den Ebnet Bewohnern für das Gastrecht während dem Ebnetschiessen. Den Sponsoren und Gönnern sowie den ehrenamtlichen Helfern und Funktionären für ihr tolles Engagement.